Fabian klapproth

Das künstlerische Werk von Fabian Klapproth zeichnet sich durch eine große Spannbreite aus, von der gegenstandslosen Splash-Art (Splash=Platschen) bis zu realistischen Darstellungsformen.

 

Originale können gerne auf Anfrage oder nach Wunsch erworben werden!    0 6 0 6 1 – 9 7 9 8 4 7 7   

Entstehen sollen gegenstandslose Form- und Farbgebilde, die Analogien zu Gesteinsmaserungen aufweisen.

 

Derartige Strukturen entwickeln sich in einem Arbeitsprozess, der einerseits dem Zufall viel Raum lässt, der aber zugleich einer steuernden Kontrolle unterliegt.  

 

Hier finden Sie weitere Splash-Arts!

Fabian Klapproth bezieht seine Inspirationen von verschiedenen Gesteinsmaserungen aus freier Natur.

 

Hier finden Sie eine Auswahl der Fundstücke,   die der Künstler u.a. auf seinen Wanderungen in den Bergen Gran Canarias entdeckte. Die rostbraunen und schwarzen Strukturen kontrastieren zum weißen Grund der Steine und stellen somit reizvolle Objekte dar.

Splash-Arts im Raum   wirken spannungsreich im Vergleich zur geometrischen Strenge moderner Innenarchitektur.

 

Der Künstler geht auf die individuellen Wünsche seiner Kunden ein und berät diese gerne vor Ort.

 

Anregungen: passgenaues Bildformat, buntes oder monochromes Farbgebilde, Einzelstück oder Reihe...   Kontakt!

Einen ganz anderen Blick auf die Dinge vermitteln die  Porträts  von Fabian Klapproth, von realistischen bis zu expressiven Darstellungsweisen. Porträts können auf Wunsch nach zugesandten Fotos oder direkt vor dem Modell gemalt werden.

 

Fotografie ist für Fabian Klapproth vor allem Landschaftsfotografie im Licht der südlichen Sonne mediteraner Länder im Vergleich zu faszinierenden Beleuchtungssituationen der Odenwaldlandschaft.

 

Hier geht´s zu weiteren Fotos...

Fabian Klapproth verbrachte seine Kindheit auf Gran Canaria und in Guatemala. Er studierte Grafikdesign und Kunst für das Höhere Lehramt in Mainz. Heute lebt er mit seiner Frau und seinen zwei Söhnen in Michelstadt im Odenwald.

 

Ausstellungen:

 

1995 Papiergalerie Aschaffenburg

1995 Kunstraum am Rathaus Aschaffenburg

1996 Obernburger Kochsmühle

1997 Maingauhalle Kleinostheim

2017 Cafe Hench Aschaffenburg

 

2007 kehrt Fabian nach Gran Canaria zurück. Seine Installationen und Acrylbilder werden während seines sechsjährigen Auslandaufenthaltes in verschiedenen Ausstellungen gezeigt:

 

2011 im "Grand Italia" bei Meloneras

2011 bei "Lelo" in Playa del Inglés

2012 im "Aguicán Beach" bei Playa del Águila

2012 im "Atelier Ushka Salzmann" bei San Agustín